3 Freunde müsst ihr sein

Das Zitat „11 Freunde müsst ihr sein“ kennt wahrscheinlich jeder, der sich etwas mit Fußball beschäftigt und auskennt. Auch wenn weiterhin darüber gestritten wird (http://www.trainer-baade.de/mit-legenden-aufraumen-elf-freunde-musst-ihr-sein/) von wem dieser Satz zumindest initial stammt – höchstwahrscheinlich nämlich nicht von Alt-Bundestrainer Sepp Herberger – so ist die Intention hinter diese Aussage klar: Eine Mannschaft ist umso erfolgreicher je besser die Spieler miteinander auskommen oder idealerweise von Mannschaftskameraden zu Freunden werden. Fußball ist ein Mannschaftssport, egoistische Spieler schaden der Mannschaft eher als sie ihr helfen.

Auch für Schiedsrichter-Gespanne sollte abgeleitet vom ursprünglichen Zitat gelten: „3 Freunde müsst ihr sein“.

3 Freunde müsst ihr sein weiterlesen

Abseits oder nicht – Selber mal Schiedsrichter-Assistent trainieren

Das Thema „Abseits“ erhitzt regelmäßig die Gemüter auf dem Sportplatz. Ganz oben in der Bundesliga haben wir jetzt ja den Video-Assistenten, der sich zumindest Abseits-Fehlentscheidungen in Zusammenhang mit einer Torerzielung anschaut. Ganz unten sind die SchiedsrichterInnen weiterhin auf sich allein gestellt. Und zwischendrin müssen die Schiedsrichter-Assistenten ohne Backup diese schwierigen Entscheidungen treffen.

Die Zuschauer sind ja generell der Meinung, es besser zu sehen, ohne sich in die Situation hineinversetzen zu können. Wie schwierig die Entscheidung tatsächlich sein können merkt man erst bei Videoszenen. Auf der Seite von DFB-TV habe ich ein paar Videos aus dem Jahr 2014 gefunden und es stellt sich immer die Frage: Abseits oder nicht?

Und? Wie schwer war es? Auch wenn nicht jedes Abseits so knapp ist wie in den Videoszenen: die Aufgabe der Schiedsrichter-Assistenten ist keine einfache und es ist auch in den mittleren Ligen schon immer ein sehr gute Leistung, die auch von den Zuschauern öfter einmal geglaubt und nicht immer sofort in Frage gestellt werden sollte.

Und in der Realität kommt erschwerend hinzu, dass sich der Schiedsrichter-Assistenten in der Regel in Bewegung und vielleicht sogar im Vollsprint befindet während er die Entscheidung treffen muss…

Chapeau, Sascha Thielert!

Das Spiel Borussia Dortmund – RB Leipzig am 19. Spieltag der Saison 2016/17 wird in vielerlei Hinsicht in Erinnerung bleiben. Leider auch wegen den unschönen Szenen außerhalb des Stadiens sowie die geschmacklosen Banner im Stadion. Nichts gegen Emotionen im Fußball – aber irgendwo gibt es Grenzen, die hier überschritten wurden. Egal wie man zu RB Leipzig steht, so Aktionen gehen einfach nicht und machen den Fußball kaputt. Hoffen wir mal, dass es nicht dazu kommt und die Verantwortlichen Lehren und Konsequenzen ziehen.

Aber darum soll es hier in diesem Beitrag nicht gehen. Mir geht es um die 94. Spielminute (bei angezeigten 3 Minuten Nachspielzeit) eines hochintensiven Spiels. Ein Spiel mit jeder Menge hochklassigen Spielsituation und Torchancen. Ein Spiel, das Broussia Dortmund ob der Vielzahl der Chancen schon längst für sich hätte entscheiden müssen. Haben sie aber nicht. Und dann kam die 94. Spielminute… Chapeau, Sascha Thielert! weiterlesen