Abseits oder nicht – Selber mal Schiedsrichter-Assistent trainieren

Das Thema „Abseits“ erhitzt regelmäßig die Gemüter auf dem Sportplatz. Ganz oben in der Bundesliga haben wir jetzt ja den Video-Assistenten, der sich zumindest Abseits-Fehlentscheidungen in Zusammenhang mit einer Torerzielung anschaut. Ganz unten sind die SchiedsrichterInnen weiterhin auf sich allein gestellt. Und zwischendrin müssen die Schiedsrichter-Assistenten ohne Backup diese schwierigen Entscheidungen treffen.

Die Zuschauer sind ja generell der Meinung, es besser zu sehen, ohne sich in die Situation hineinversetzen zu können. Wie schwierig die Entscheidung tatsächlich sein können merkt man erst bei Videoszenen. Auf der Seite von DFB-TV habe ich ein paar Videos aus dem Jahr 2014 gefunden und es stellt sich immer die Frage: Abseits oder nicht?

Und? Wie schwer war es? Auch wenn nicht jedes Abseits so knapp ist wie in den Videoszenen: die Aufgabe der Schiedsrichter-Assistenten ist keine einfache und es ist auch in den mittleren Ligen schon immer ein sehr gute Leistung, die auch von den Zuschauern öfter einmal geglaubt und nicht immer sofort in Frage gestellt werden sollte.

Und in der Realität kommt erschwerend hinzu, dass sich der Schiedsrichter-Assistenten in der Regel in Bewegung und vielleicht sogar im Vollsprint befindet während er die Entscheidung treffen muss…