DFB-Schiedsrichterzeitung 2/2018 erschienen

Nachdem in der Bundesliga schon eine Weile wieder gespielt wird, starten auch in den unteren Ligen langsam aber sicher wieder die Pflichtspiele. Pünktlich dazu ist nun auch die DFB-Schiedsrichterzeitung 2/2018 erschienen – mit einigen kniffligen Regelfragen aber vor allem wieder mit einigen interessanten Themen.

Im Titelthema geht es um die die Kommunikation des Schiedsrichters mit den Spielern und die Möglichkeiten aber auch die Pflicht mit seinem Auftreten und Personalstrafen präventiv und deeskalierend auf der Spiel einzuwirken. Natürlich gehört dazu eine Menge Erfahrung, aber auch solche Artikel liefern einen guten Denkanstoß. „Agieren statt reagieren – präventives Schiedsrichterverhalten“ ist gleichzeitig auch das Thema des aktuellen DFB-Lehrbriefs und wird daher in den allermeisten Lehr-/Regelabenden besprochen.

Darüber hinaus gibt es einen Bericht über die Wintervorbereitung der Bundesliga-Schiedsrichter auf Mallorca sowie auch der Schiedsrichterinnen in Mainz und natürlich darf auch der Video-Assistent nicht fehlen. Auf 5 Seiten werden im Zusammenhang mit der Frage was ein „eindeutiger“ Fehler ist insgesamt 7 Situation im Detail besprochen.

Weitere Themen:

  • Newsmeldungen in der Rubrik „Panorama“
  • deutsch-maltischer Schiedsrichteraustausch
  • Themenwoche „Schiedsrichter“ der Mittelbayrischen Zeiten
  • News aus den Verbänden

Und natürlich fehlten auch die (wie anfangs schon angekündigten kniffligen) Regelfragen nicht. Die Regelfragen habe ich wie immer auch schon zum Nachlesen und Lerne auf www.schiedsrichtig.de eingepflegt.

Da der DFB irgendwie die Technik hinter der DFB-Schiedsrichterzeitung geändert hat lässt sich die Schiedsrichterzeitung 2/2018 scheinbar nicht mehr als PDF-Datei herunter laden (zumindest habe ich es nicht hinbekommen), aber weiterhin natürlich online betrachten.

Die nächste Ausgabe erscheint Ende August und wird sich u.a. mit der Vorbereitung von Felix Brych und seinem Team auf die WM in Russland, dem DFB-Lehrbrief zum Thema „Freistoß“ sowie der Schulung unserer Obleute für ihre wichtige Arbeit drehen.

Werbeblock: Werbepartner beachten und diesen Blog unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.